Clan Ventrue – Aufopferung und Macht

Der Clan Ventrue ist bekannt für seine Führungspersönlichkeiten, die als Charismaten, berechnende Politiker, Tyrannen und Könige herrschen. Aber ebenso finden sich im Clan Ventrue Märtyrer, sie alles für ihre Lebensaufgabe opfern, die Camarilla zu führen. Nicht nur in der kainitischen Welt ziehen die Ventrue ihre Fäden, auch in der sterblichen Welt kontrollieren sie weite Bereiche – nicht zuletzt, um ihrer Aufgabe in der Camarilla gerecht zu werden, indem sie Einfluss auf die Medien und die Polizei nehmen.

In ihren Gedanken sind sie ausnehmend konservativ geprägt und entsprechend elitär und aristokratisch in ihrem Auftreten. Sie bevorzugen eine stilvolle und kultivierte Umgebung, sind dabei aber bedeutend pragmatischer veranlagt als die Toreador, da sie weniger Wert auf Ästhetik und Kreativität legen als diese. Die meisten Ventrue können und wollen sich nicht von den Sitten und Gebräuchen der Zeit lösen, aus der sie stammen. Viele tragen Kleidung, die an „ihre“ Zeit angelehnt ist oder dieser direkt entstammt.

Aber die unzähligen Pflichten, die auf ihren Schultern lasten, der Zwang immer kontrolliert sein zu müssen, sind so erdrückend, dass viele Ventrue komplexe Zwangsneurosen entwickeln. Sich nur noch von bestimmten Menschen ernähren zu können mag die offensichtlichste und bekannteste Schwäche des Clans sein, die jedoch bei weitem nicht auf jeden Ventrue zutrifft.

Fähigkeiten des Clan Ventrue

Legendär sind die Fähigkeiten der Ventrue, sowohl die Gefühle als auch den Verstand anderer Kainiten zu manipulieren und beeinflussen. Auch besitzen sie eine unglaubliche Zähigkeit, die einige Ventrue auf ihre Bereitschaft, alles für ihre auferlegte Aufgabe zu leisten, zurückführen.

Der traditionelle Name des Clans ist „Clan der Könige“ oder „Clan des Zepters“.