Bemalte Flaschenkiste: Stilvolles Transportmittel

Das fertige Bild auf der FlaschenkisteEine Flaschenkiste ist eine von vielen Möglichkeiten, beim Vampire Live eigene Getränke in passender Verpackung auf ein Treffen zu bringen. Gerade, wenn man keine individualisierte Flasche hat, die aber nicht verwechselt werden soll, ist es praktisch eine Flaschenkiste zu nutzen. Schließlich soll nicht jeder nach der Flasche des eigenen Fürsten greifen. Und auch der arme Tropf, der die Getränke auf das Treffen tragen muss, wird froh sein nicht lauter einzelne Flaschen tragen zu müssen.
Deshalb gibt es heute einen Artikel für die do-it-yourself-Reihe mit Vorschlägen für eine bemalte Flaschenkiste.
 

Material

eine Flaschenkiste, z.B. von eBay oder Amazon
ein Griff, z.B. ein Schrankgriff von Ikea
Acrylfarbe
Lack
Pinsel (ein großer weicher für die Grundierung und den Lack, mittlere und (sehr) feine für die Bemalung
 

Schritt 1: Die Flaschenkiste (und der Griff)

Ehe Du eine Flaschenkiste bemalen kannst, musst Du sie kaufen. Es gibt diverse Modelle z.B. bei NanuNana (oder bei eBay oder Amazon), die allesamt schon ganz nett aussehen. Sonderlich individuell sind sie allerdings nicht. Außerdem gibt es sie nur für ein oder zwei Flaschen. Zusätzlich sind sie relativ teuer, für eine de eher selten angebotenen Truhen für drei Flaschen kann man locker 40€ loswerden.

Wer, wie in unserem Fall, wenigstens zwei Flaschen und idealerweise auch Gläser transportieren, aber auch nicht die Nase aus dem Gesicht zahlen möchte, stößt bei den „fertigen“ Kisten schnell an seine Grenzen.
Der Griff der FlaschenkisteWenn Du ein wenig auf eBay oder Amazon stöberst, wirst Du über Sperrholzboxen stolpern, die deutlich günstiger sind. Eine Flaschenkiste mit Schiebedeckel für 3 Flaschen kostet etwa 7 – 10€, bei einem Klappdeckel musst Du etwa 10 – 13€ zahlen. Wenn Du mit Suchbegriffen wie „Flaschenkiste“, „Flaschenbox“ oder „Weinkiste“ nicht fündig wirst versuche „Holzkiste Schiebedeckel“.

Da meine Flaschenkiste keinen Griff hatte, konnte ich einen alten Schrankgriff von Ikea recyceln. Da er genau so breit war wie der Abstand zwischen den inneren Trennwänden der Flaschenkiste, musste ich ihn allerdings schräg anbringen. Da die Schrauben zu lang waren, habe ich später Unterlegscheiben eingebaut, damit auch wirklich alles stabil hält.
 

Schritt 2: Die Flaschenkiste grundieren

Die Sperrholzboxen sind sehr hell, was ich persönlich nicht sehr stylisch finde. Dem kannst Du aber sehr schnell mit etwas Acrylfarbe und viel Wasser beikommen. Mische Dunkelbraun mit ein wenig Schwarz und verdünne es stark mit Wasser. Mit einem großen Pinsel kannst Du das Sperrholz so schnell nachdunkeln. Nehme nicht zu viel Acrylfarbe. Wir wollen das Holz nur dunkler machen, nicht die Maserung übermalen.

Flaschenkiste in hell und dunkel

Du kannst mehrere Schichten übereinander malen. Dadurch wird das Holz allerdings sehr feucht, wodurch es sich vorübergehend etwas verbiegt oder die Klebung sich löst. Auf dem Foto sieht man, dass die oberste Schicht des Deckels etwas wellig geworden ist. Das hat sich beim Trocknen aber alles wieder geglättet.
 

Schritt 3: Vorzeichnen und Ausmalen

Für unsere Flaschenkiste habe ich das (alte) Flaggenwappen von Bremen ausgewählt, da es etwas mehr hermacht als das „normale“ Bremer Wappen. Mit einem Bleistift kann man auf dem Holz sehr gut vorzeichnen und, wenn man nicht zu sehr aufdrückt, die Skizze auch gut wegradieren.

Mein Tipp für symmetrische Zeichnungen wie solch ein Wappen: Fangt mit der linken Hälfte an, wenn Ihr Rechtshänder seid, und umgekehrt. Auf diese Weise habt Ihr beim Vorzeichnen der zweiten Hälfte die bereits fertig gezeichnete Skizze immer im Blick.

Mit Acrylfarbe kannst Du die Bleistiftlinien sehr gut übermalen. Arbeite Dich Stück für Stück vor, am besten auch hier wieder von links nach rechts wenn Du ein Rechtshänder bist (oder entsprechend umgekehrt).
Am Ende empfiehlt es sich, die ganze Kiste mit mattem Klarlack zu lackieren, um das Bild vor Kratzern und Flecken zu schützen. Spare nicht am Lack, das Holz ist ziemlich durstig.

Die Flaschenkiste: Work in Progress

Ein paar Punkte zur Farbwahl:
Nehme lieber weniger Farben als zu viele, damit es nicht zu grell wird (außer, Du willst genau das erreichen). Für das Bremer Wappen habe ich nur die drei Farbfelder Ocker bis Hellbraun, Cremeweiß bis Grau sowie Hell- und Dunkelrot verwendet, zusammen mit ein paar schwarzen Akzenten.
Denke daran, dass die Spiele im Halbdunkel stattfinden. Die Löwen vom meiner Flaschenkiste fallen dann z.B. kaum ins Auge, während das Weiß vom Schlüssel sehr leuchtet. Je nachdem, wie auffällig Dein Bild werden soll, verwende starke oder weniger starke Kontraste.
Am Ende habe ich mit einem sehr feinen schwarzen Fineliner alle Figuren umrandet. So wurde der Kontrast etwas erhöht und die Farben wirken kräftiger. Hier siehst Du den direkten Vergleich zwischen dem linken Löwenkopf ohne und mit Fineliner-Umrandung:

Vergleich auf der Flaschenkiste

Damit ist meine Flaschenkiste vorerst fertig und einsatzbereit. Es wird wohl noch ein Inlay folgen, damit das Glas der Fürstin gut sitzt und die Flaschen in der Kiste nicht wackeln. Aber vorerst ist das Projekt Flaschenkiste beendet:
Die fertige Flaschenkiste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.