Machiavelli am Mittwoch: Keine Hilfe

Es ist töricht zu fallen in der Hoffnung, jemand zu finden, der einem wieder aufhilft.

Niccolò Machiavelli

 

Die Welt ist grausam, und niemand wird Dir helfen, wenn er nichts dadurch gewinnt. Gewöhne Dich daran, dass es Dein Untergang sein wird zu fallen in dem Glauben, dass Dir schon jemand wieder aufhelfen wird.
 

Jeder fällt

Jeder Kainit wird früher oder später einmal ins Straucheln geraten und fallen. Nicht immer geschieht dies gegen seinen Willen, manchmal ist dies auch Taktik. Aber egal ob Absicht oder nicht: Niemand hält sich ewig auf der Spitze der Macht. Selbst die wirklich Erfolgreichen und Gerissenen, vor denen auch Machiavelli den Hut ziehen würde, durchleben immer wieder Flauten, in denen sie bestenfalls den Ball flach und sich für eine Weile bedeckt halten.

Um sich für diese Flauten vorzubereiten gibt es nur einen Trick, und der macht keinen Spaß: Denke bei jedem Triumph daran, dass es auch wieder bergab gehen wird.
 

Machiavelli warnt vor der Hoffnung auf Hilfe

Wenn Du stürzt, sei es unfreiwillig oder aus taktischen Gründen, hoffe nicht darauf, dass Dir jemand helfen wird, Dich wieder aufzurichten. Machiavelli warnt insbesondere davor, sich absichtlich fallen zu lassen und besagt Hoffnung zu hegen. Bestimmt hast Du Verbündete, die Dir mit gewisser Sicherheit zur Seite stehen werden. Aber kannst Du wirklich sicher sein, dass sie das tun werden? Wenn sie Dir ihre Hilfe zusagten werden sie die Notwendigkeit kennen, irgendwie ihr Wort zu halten, aber liegst Du erst am Boden hast Du kaum Möglichkeiten Druck auf sie auszuüben, sollten sie ihre Zusagen nicht einhalten wollen.

Um diesen Ratschlag von Machiavelli zu beherzigen versuche Deine Pläne so zu gestalten, dass Du Dich nach Möglichkeit nicht ausschließlich auf bestimmte Taten anderer verlassen musst bzw. Ausweichpläne hast. Denn wirklich verlassen kannst Du Dich nur auf Dich selbst. Dich selbst in eine verwundbare Position zu begeben und darauf zu bauen, dass andere Dir helfen statt Dich auszunutzen, ist töricht. Denn dass Kainiten Bestien sind, die sich auf Schwächere stürzen wie der Geier auf das Aas, ist jedem klar. Etwas anderes zu glauben kann tödlich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.