Was wirklich in der Ersten Stadt geschah: die Pokernacht

Samstag (Poker)Nacht

Ungefähr 03:42 Uhr morgens

Im Unterschlupf des Vorsintflutlichen der Gangrel

Die Szene:

Eine große ägyptische Pyramide, wir sind im Inneren. Es ist ein großer Raum, bedeckt mit Staub; antike Gräber umgeben die Wände, der gesamte Raum riecht nach Verfall und Tod. In der Mitte des Raumes sitzt eine Gruppe von Vampiren, sie spielen Karten. Ein einzelnes Licht hängt von der Decke herab und beleuchtet die gesamte Szenerie.

Gangrel: Ich halte dein Chicago und erhöhe um den Schwarzwald.

(lange Stille)

Tremere: Halte deinen Schwarzwald und erhöhe um die Mona Lisa.

Toreador: Das kannst du nicht machen.

(kurze Stille)

Tremere: Wie bitte?

Toreador: Das kannst du nicht machen.

Tremere: Warum nicht?

Toreador: Die Mona Lisa gehört mir.

Tremere: Das weißt du nicht!

Toreador: Doch das tue ich. Sie ist in Paris, der größten Stadt der Toreador, ich besitze sie, ich kontrolliere sie, sie gehört mir.

Tremere: Nein tut sie nicht. Ich hab es hier.

(Geräusch von Scharren und ein langes Stück Stoff wird entrollt, danach eine lange Pause)

Toreador: Du Bastard!!! Wie hast du das bekommen?

Tremere: Eine Variation von Zweck des Weißen Sendschreiben; hat eine Weile gedauert das Ritual des Besitzes korrekt zu beherrschen, aber niemand hat die Fälschung bisher entdeckt.

Toreador: Wie konntest du das tun? Du Teufel, du Bestie!!! Eines der größten Kunstwerke die jemals geschaffen wurden, eines der feinsten Stücke… (ad infernitum)

Nosferatu: (flüstert) Sie geht jedes mal in die Luft, oder nicht?

Assamite: Nun, keine Disziplin diese Toreador.

Malkav: Eigentlich haben sie welche.

Assamite: Oh nein! Halt den Rand Malk!

Malk: DAS ist nicht sehr nett! Nur weil du mehr physische Eigenschaften bekommen hast als ich! (schmoll)

Nosferatu: Assamite, kannst du sie nicht ein wenig ruhigstellen? Nur soweit das man ein Wort verstehen kann.

Assamite: Das kann ich nicht hübscher Junge. Bei meinem Level würde es den gesamten Raum beeinflussen – Probleme mit höhergestellten Disziplinen. Jedenfalls hat sie Majestät aktiv und du weißt wie kompliziert es ist all diese gesellschaftlichen Eigenschaften zu überwinden.

Nosferatu: Schlitzohr! Hey, Tremere, Misch die Karten!

(Unterdessen)

Toreador: …wie lang hat er an diesem Bild gearbeitet; die Qualen und Entbehrungen die wir durchgemacht haben um es vor den Brujah zu beschützen; die komplizierte Schönheit des Kreuzstriches; es ist unbezahlbar, etwas was geteilt werden muss, etwas das die Welt zum Leben braucht, etwas…

Tremere: RUHE!!!

(Stille)

Nosferatu: (nebenbei) Ich wette es kostet ihn einen Punkt Willenskraft um nicht in Raserei zu verfallen.

Assamite: (nebenbei) Verdammt richtig.

Tremere: Schau Toreador. Ich entschuldige mich. Können wir für eine Sekunde ne Pause machen? Warum hörst du nicht auf zu brüllen und schaust kurz auf dieses schöne Bild?

Toreador: Nein, das sollte ich nicht… Sieh Tremere, wenn du denkst du kannst durch die Ewigkeit gehen mit deinen Lügen und Tricks… und kannst scheußlich sein zu denen von… uns… die… OH!(verzückt) WAS FÜR EIN SCHÖNES BILD!

(lange Pause)

Nosferatu: Gott sei dank dafür! Ich schwöre diese Pokernächte werden Langweilig.

Gangrel: Nicht wie in den alten Tagen.

Nosferatu:: Verdammt richtig. Bestimmt nicht wie in den alten Tagen. Das waren noch Zeiten als wir die Erde durchstreiften wie Giganten, alles unterlag unserer Herrschaft, nichts hat uns kontrolliert…

Malkav: Außer Kain.

Nosferatu: O.K. da war Kain. Richtig, aber davon abgesehen, niemand hat uns kontrolliert, niemand stand uns im weg….

Malkav: Nun da war Enoch.

Stille, alle starren ihn an

Nosferatu: Ja, nun da war Enoch, das gestehe ich dir zu, aber…

Gangrel: Und da waren noch die anderen zwei.

Tremere: Wie wurden sie genannt?

Malkav: Ich weiß es nicht, hängt davon ab welche Version vom Buch Nod du ließt, eine Version sagt man nannte sie…

Nosferatu: OK, OK, da waren also Kain und die zweite Generation, aber ich meine, abgesehen von denen, wer war den dort der uns im weg gestanden hätte, wer…

Malkav: Lilith.

Tremere: Genau, Lilith. Ich hab sie schon lang nicht mehr gesehen.

Gangrel: Du hast Lilith noch nie getroffen.

Tremere: Hab ich wohl.

Gangrel: Du lügst. Niemand hat Lilith gesehen, seit Jahren. Du erzählst eine VERDAMMTE LÜGE!

Nosferatu: SEHT! WIE ICH SCHON GESAGT HABE! Abgesehen von Lilith und Kain; und der zweiten Generation. Wer zum Deibel stand uns in den alten Tagen im Weg?

(eine verlängerte Pause)

Assamite: Ich wusste gar nicht das Nosferatu Präsenz hat.

Tremere: Das wusste ich auch nicht. Er war echt gut, meint ihr nicht?

Gangrel: Ich glaube so wie er auf den Tisch gesprungen ist war er schrecklich beeindruckend.

Assamite: Ich denke wir sollten unsere Bewunderung zeigen.

(Ein Geräusch von höflichem, schnellem Applaus)

Nosferatu: Ähm…danke?

Tremere: Nicht der Rede wert alter Kumpel. Sehr gut.

Malkav: Selbstverständlich hast du ein paar Leute vergessen.

Nosferatu: Was?

Malkav: Du hast ein paar Leute vergessen. Die Leute die uns gegenüberstanden, die Leute die uns stoppen wollten.

Nosferatu: Oh hab ich das? Nun, na denn, trübe Tasse, sag es uns. Wen hab ich vergessen von deiner kostbaren Liste?

Malkav: Uns selbstverständlich.

(Lange, ernsthafte Stille als die Versammlung merkt das Malkav grade die Wahrheit sagte)

Assamite: Ich hasse es wenn er das tut.

(Stille)

Nosferatu: Egal, abgesehen von diesen Punkten. Die alten Tage waren besser. Wir waren alle zusammen; wir alle 13. Eine große Gruppe. Die Dinge waren groß damals.

Tremere: Wie war es denn?

Gangrel: Oh Fantastisch. Du sahst Brujah den Vampiren erklären wie man liest (er brauchte Tausende von Versuchen, aber er konnte in der Zeit zurückreisen und so dauerte es nur einen Nachmittag)…

Assamite: Ich mochte Brujah noch nie.

Malkav: Warum nicht?

Assamite: Er hält immer die Zeit an nur um mich ungeschützt zu erwischen.

Malkav: Jau, aber du hast immer die Pfeife des Schiedsrichters verstummen lassen so hat niemand bemerkt wenn du dich regelwidrig benommen hast.

Gangrel: Wie ich schon sagte!!! Dann war da noch Ventrue…

Malkav: JAWOHL!!! Ventrue! Was für ein Prachtkerl.

Tremere: Du MOCHTEST Ventrue?

Malkav: Ja aber sicher, er war verrückter als ich es bin.

Tremere: Ventrue! Verrückt!!?!

Assamite: Verdammt Richtig. Er pflegte mit einem Cilp-Board durch die Gegend zu laufen immer versuchend alles in irgendwelchen Treffen zu Organisieren und sowas. DIE GANZE ZEIT; er wollte schon immer mit diesem blinkendem Metall spielen.

Gangrel: Aber dieses ‚GELD‘-Dings das er erfunden hat, hat mächtig eingeschlagen.

Nosferatu: JA, aber das wird niemals überleben.

Tremere: Ventrue, VERRÜCKT! Nun ich hätte niemals…

Nosferatu: Oh ja. Herzhaft wie ein Nusskuchen war der alte Ventrue.

Gangrel: Aber da war auch Lasombra, der immer etwas für ihn zu tun gefunden hat.

Malkav: Lasombra, das war eine interessante Sache.

Tremere: Ich hab ihn nie richtig kennen gelernt.

Gangrel: Oh er war schon ganz in Ordnung. Sehr eigenbrötlerisch. Verbrachte viel Zeit alleine in seinem Zimmer. Leider haben sie ihn vor der Erfindung des CD-Players getötet. Er hätte die Smiths GELIEBT.

Malkav: Nicht so sehr wie Kappadozius.

Assamite: Nun da war ein Verrückter. Dachte er könne andere Vampire aussaugen, mein Gott er hat es getan. Er liebte tote Dinge….

Tremere: Tun wir das nicht alle?

Assamite: Nicht so wie er das getan hat. Ich meine, es begann harmlos genug. Gangrel tötete seine Hauskatze…

Gangrel: Das war ein Unfall.

Assamite: Na dann, du hättest KI benutzen sollen! Ich meine, du hättest dich in eine Katze verwandeln können anstatt in einen Bengalischen Tiger…

Gangrel: Sie wollte es aber so.

Malkav: Dr. Doolittle und seine fröhliche Band der Perversionen hat wieder zugeschlagen!

Assamite: Was auch immer, seit dem begann er damit mit toten Dingen zu spielen. Er war zweifellos der Überflüssigste von uns allen.

Malkav: Nee, Set war überflüssiger.

Tremere:: Wo ist Set?

Set: Dort drüben.

(Erstaunte Stille)

Malkav: Frag nicht. Ist ne lange Geschichte.

Assamite: Egal, Kappadozius (wir nannten ihn kurz Erich), letztendlich wurde er wirklich bekloppt. Er versuchte Gott zu ersetzen. Wir mussten schnell einen Ersatz für ihn finden

Tremere: Und so habt ihr Giovanni gewählt?

Gangrel: Jap, ich hab ihn damals 1250 getroffen. Er lief über diese übertriebene Piazza in Venedig – Ich glaub das macht er immer noch.

Nosferatu: Nein, das ist sein Vetter.

Gangrel: Welcher?

Nosferatu: Du kennst diesen schmalen, mit diesen witzigen gesellschaftlichen Sitten.

(Stille)

Gangrel: Wen?

Nosferatu: Du WEIßT schon! Der Alte mit dem albernen Bart! Der eine, der mit der verheiratet war, welche die Schwester des Vetters des Mädchens ge(räuspert sich) hat die den Bruder des Vaters von dem geheiratet hat, der mit der Frau des Onkels der Schwester des Ahnen im Bett erwischt wurde der mit dem Bruder seiner Nichte geschlafen hat die gesagt hat er hätte einen kleinen (bricht ganz ab).

(Stille)

Gangrel: Wen?

Assamite: Egal, Kappadozius ist jetzt tot. Giovanni hat ihn umgelegt. Und du hast Saulot getötet. Und Brujah hat Ventrue ermordet und Troile tötete Brujah, und die Anarchisten töteten Lasombra und beinahe auch Tzi… uuups!

Tremere: Was war das?

Assamite: Och nichts. Wirklich nicht.

Tremere: Was wolltest du sagen?

Assamite: Nichts mein Freund ehrlich.

Malkav kichert

Tremere: Was geht hier vor? Versucht ihr etwas vor mir zu verbergen?

Gangrel: Nein nicht wirklich. Assamite war nur etwas verwirrt, STIMMTS NICHT ASSAMITE?

(Geräusch eines beschleunigten Tritts zusammen mit großer Stärke, trifft jemandem mit großer innerer Stärke unter dem Tisch)

Assamite: Äehm… Ja. Das wars, ich war verwirrt. Kommt von meinem seltsamen Hintergrund. Wirklich.

(Lange misstrauische Stille)

Malkav: Jau danach wurde es ein wenig verrückt. Jeder hat jeden umgelegt. Das ist es warum wir im Mittelalter mit der besten Lösung dieses Problems ankamen.

Tremere: Die Camarilla?

Malkav: Nein, die Pokernacht. Hielt uns für Jahre am Leben. ‚Ewiger Heiliger Krieg‘ und all das.

Tremere: Oh klar! Ich hab verstanden. Und das bedeutet Gehenna ist…

Malkav: Was mir machen wenn wir uns Langweilen. Richtig. Jetzt hast du es Verstanden.

(Stille)

Nosferatu: Apropos Poker, Tremere, wegen deinem letzten Stich. Vier Asse. Was war dieses Herunterleiern was du vorher gemacht hast?

Tremere: Och, nichts.

Nosferatu: Du hast doch nicht dieses ‚Zweck des Weißen Sendschreibens‘ Gedöns, von dem du vorhin geredet hast, hast du?

Tremere: Nein, der Himmel bewahre.

Nosferatu: Du hast, oder nicht?

Tremere: Nein, bestimmt nicht.

Malkav: Er Lügt. Er hat es in seiner Aura geschrieben.

Tremere : Seht, O.K. ich habs getan. Aber Nosferatu betrügt genauso.

Nosferatu: Nein tu ich nicht!

Tremere: Er hats getan. Er verdunkelte sich, schlich herum und spähte über Malkavs Schultern.

Malkav: Oh du verdammter Betrüger!

Assamite: Wie lange hast du das schon getan?

Nasferatu: Ich betrüge nicht! Kommt Leute. Ihr kennt mich.

Assamite: Exakt. Warte eine Minute. Damals in 1475 – Den Flush den ich hatte. Da hast dus getan, oder? In der Nacht hab ich Arabien verloren, du betrügerisches …

(Geräusche eines kleinen Streites und einen gelegentlicher Seufzer von Toreador)

Szene: Gerade außerhalb. Zwei Gestalten nur beleuchtet vom fahlen Mondlicht.

Kain: Siehste, DAS ist der Grund warum ich nicht zurück gehe!

Lilith: O.K. O.K., du hast deinen Standpunkt klargemacht. Können wir jetzt nach hause gehen. Ich habe einen Braten im Ofen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.